Hattenheimer Engelmannsberg
Der Name Engelmannsberg geht auf den „Edelknecht Engilmann” von Hattenheim zurück, der 1321 seine Weingüter dem Kloster Eberbach schenkte. Die Böden werden dominiert von tiefgründigen Lößen und Lößlehmen. Durch die tiefgründige Struktur sind hohe Wasserhaltekapazitäten vorhanden, die bei trockenen Jahren ein hohes Nachlieferungspotential an Wasser und Nährstoffen sicherstellen. Eine unserer Parzellen im Engelmannsberg, die wir seit Jahren für die Gewinnung von Eiswein einsetzen, liegt in einer Senke, in der sich im Winter Kaltluft sammeln kann.

Kategorie: Erste Lage
Gesamtfläche der Lage: 17,2 ha
Fläche im Besitz:   1,8 ha
Rebsorte:   Riesling
Ausrichtung:   Süd bis Südwest, 10-40%
Bodenzusammensetzung:   Lösslehm, leichtere tertiäre Mergel




Rebstock im Engelmannsberg pachten

BR Online-Shop
Balthasar Ress Weine online kaufen. Bestellen Sie jetzt bis Ende Mai ohne Versandkosten!

Zum Online Shop

Webcam
Unsere webcam sendet live Bilder des Hattenheimer Nussbrunnen.
wineBANK
„Die sinnlichste Art Weine zu lagern”

Die wineBANK im Weingut von Balthasar Ress bietet dazu die beste Gelegenheit. Gute Weine gehören einem schließlich nie ganz allein. Man erfreut sich täglich an ihnen und bewahrt sie gleichzeitig für die besten Freunde oder sogar für die kommende Generation.

www.winebank.de

Aktuelle Termine
15. August 2020
Soirée en Provence - LES DEUX DIENSTBACH chez Balthasar Ress
AUSGEBUCHT Die Zwillinge Nathalie und Jennifer Dienstbach laden Sie an den Wochenenden vom 7. bis 9. sowie 14. bis 16. August in das Balthasar Ress Gutshaus ein! Genießen Sie mit uns den Sommer und das Lebensgefühl der Franzosen.

16. August 2020
L'après-midi - Les Deuz Dienstbach chez Balthasar Ress
Die Zwillinge Nathalie und Jennifer Dienstbach laden Sie an den Wochenenden vom 7. bis 9. sowie 14. bis 16. August in das Balthasar Ress Gutshaus ein! Genießen Sie mit uns den Sommer und das Lebensgefühl der Franzosen.

» Alle Artikel

Pressespiegel
10. Dezember 2019
Die besten Weine 2018
92 Punkte von Fabian und Cornelius Lange in der FAZ

28. November 2019
Gault & Millau Weinguide Deutschland 2020
Unsere aktuellen Bewertungen!

» Alle Artikel