Einen eigenen Rebstock pachten

Pachten Sie Ihren eigenen Rebstock in unseren Wein-
bergen im Rheingau oder
exklusiv in Keitum auf Sylt!

Hier einen Rebstock pachten.

01.10.2005

Allgemeine Hotel-und Gaststätten-Zeitung (September 2005)

Übersicht Pressespiegel


Presse PDF Service
Artikel als PDF Datei
Heißer Ritt zu den besten Spätlesen

FULDA Beim Riesling falteten nicht nur die Kirchenfürsten in Fulda ihre Hände zum Gebet, sondern auch die deutschen Winzer am Rhein. Fulda und der Rhein. Wie passt das zusammen? Das hat eine lange Tradition, auf die Urkunden, Abbildungen und Bodenfunde hinweisen. Nach der Gründung des Klosters Fulda im Jahre 744 war die Kirche treibende Kraft zum Anbau von Rieslingweinen in Johannisberg. Die Leseerlaubnis wurde jedes Jahr im Herbst vom Kirchenabt in Fulda erteilt. Als 1775 der Reiter wiederum mit reifen Trauben von Johannisberg nach Fulda ritt um die Erlaubnis zur Lese einzuholen, verspätete er sich. Die Trauben befanden sich in einem edelfaulen Zustand. Der Rebensaft wurde trotzdem vergoren und ergab einen exzellenten Wein. Seither gilt das Jahr 1775 als Entdeckungsjahr der Spätlese.

In Anlehnung an diese Verbindung, wurden die Fuldaer Spätlesetage (Spätlese-Trophy) nach einer Idee Wolfgang Wehners, Vizepräsident der IHK Fulda, vor fünf Jahren erfolgreich gestartet. Die besten Rieslingwinzer aus allen Anbaugebieten Deutschlands wurden angehalten, ihre besten trockenen oder fruchtig-milden 2004er Spätlese-Weine zur Verkostung anzustellen. Unter der Leitung von Vinum-Redakteur Rudolf Knoll wurde von einer kompetenten Jury im Kaisersaal des prächtigen Barockschlosses in Ful-da 180 trockene und 120 fruchtige Spätlesen in drei Gruppen verkostet. Anknüpfend an diese Tradition veranstaltet das Regionale Standortmarketing gemeinsam mit dem Hotel- und Gaststättenverband Fulda unter der Schirmherrschaft des Fuldaer OB. Gerhard Möller zum 6. Mal die Fuldaer Spätlesetage "Riesling meets Barock", in deren Verlauf, bei einer festlichen Matinee mit Überreichung der Riesling-Spätlese-Pokale, die jeweils fünf höchstprämierten Spätlesen im Fürstensaal des Stadtschlosses am 20. November 2005 öffentlich verkostet werden können.

Nun ist freilich nicht jede Riesling-Spätlese automatisch ein Superwein. Auch in Fulda war unschwer festzustellen, dass es unter den Proben einige recht merkwürdige Qualitäten gab, aber auch etliche Schönheiten mit großer Finesse von internationalem Rang.

Allgemeine Hotel-und Gaststätten-Zeitung
Allgemeine Hotel-und Gaststätten-Zeitung
Aktuelle Termine
23. November 2019
Musik-Samstag mit two and a box
Rainer Tiefenbach zu Gast in der Weinbar & Vinothek in Wiesbaden

07. Dezember 2019
Musik-Samstag mit RAMIHATTAB
live in der Weinbar & Vinothek Wiesbaden

» Alle Artikel

Pressespiegel
10. Oktober 2019
99/100 Punkten durch Wein Plus
Für unseren VDP.GUTSWEIN 2013 »60« Rheingauer Landwein Riesling trocken

27. September 2019
Decanter World Wine Awards 2019
Gold & Silber

» Alle Artikel

Balthasar Ress News
22. Mai 2019
Decanter World Wine Awards (DWWA)
Gold & Silber Medaille

01. April 2019
Prospekt Hattenheim 2019
Wo selbst der Rhein Pause macht

» Alle Artikel