Einen eigenen Rebstock pachten

Pachten Sie Ihren eigenen Rebstock in unseren Wein-
bergen im Rheingau oder
exklusiv in Keitum auf Sylt!

Hier einen Rebstock pachten.

08.09.2007

Gießener Allgemeine - "Neuestes Lesefutter live in einer >>Gegend wie ein Dichtertraum<<"

Übersicht Pressespiegel


Presse PDF Service
Artikel als PDF Datei
Weingüter und -kellereien öffnen ihre Pforten für das Rheingau Literatur Festival WeinLese.

Neuestes Lesefutter live in einer »Gegend wie ein Dichtertraum«

Das Rheingau Literatur Festival WeinLESE ante portas - Weingüter und -kellereien öffnen ihre Pforten für belletristische Streifzüge - Wanderungen eingeplant

Die Rheingau-Musikpilger haben die letzten Konzerte in Kloster Eberbach genossen, die literaturbeflissenen Festivalbesucher stehen zum Aufbruch in die am 13. September beginnende traditionelle WeinLESE bereit. Die schöngeistig ausgerichtete, jüngere Schwester des Rheingau Musik Festivals bietet zu ihrem 15. Geburtstag anspruchsvolle Belletristik und regional gefärbte Literatur. Die renommiertesten Weingüter und Sektkellereien haben ihre Tore geöffnet und freuen sich mit Moderator Heinar Boehncke auf spannende Abende, die noch vor der Buchmesse mit druckfrischen Neuerscheinungen bekannt machen. Sie sollen mit Frage und Antwort Autoren und Publikum einander näher bringen.

Einen literarischen Eröffnungsabend voller Ironie verspricht Wilhelm Genazino, Büchnerpreisträger und frisch gekürter Kleist-Preisträger, der am 13. September in der Brentano-Scheune (Oestrich-Winkel) aus seinem jüngsten Roman »Mittelmäßiges Heimweh« lesen wird. In Peter Ohligs Weingut (Geisenheim) stellt Armin Strohmeyer nach der Biographie »Sophie La Röche« nun »Die Frauen der Brentanos« vor: 19 das kulturelle Leben von der Aufklärung bis zum 21. Jahrhundert widerspiegelnde, teils bisher unbekannte Porträts. Ganz schlicht um die Wurst als solche wird es im hauseigenen Weingut des RMF (Winkel) gehen, in das der Schriftsteller, Kolumnist und Sänger Wiglaf Droste für den 15. September eingeladen hat. Mit von der Wurstpartie, die Lukullisches erwarten lässt, sind der Zeichner und Illustrator Nikolaus Heidelbach und Fernsehkoch Vincent Klink. Zum literarischen Frühschoppen am 16. 9. kommt der Mainzer Stadtschreiber Ilija Trojanow, der für »Der Weltensammler« letztes Jahr den Preis der Leipziger Buchmesse erhielt, macht am 16. 9. im Weingut Balthasar Ress (Hattenheim) mit seinem zweiten Buch, »Nomade auf vier Kontinenten«, bekannt, das gleichfalls dem berühmen Abenteurer Richard Burton gewidmet ist und offensichtlich auf riesiges Interesse stößt!

Am 20. 9. wird in der Flörsheimer Kellerei Falkenberg die Berliner Autorin Julia Franck aus ihrem druckfrischen Familienroman »Die Mittagsfrau« lesen, mit dem sie zugleich ein eindringliches Zeitepos schrieb, in dessen Zentrum zwei verheerende Weltkriege stehen. Peter Dempf, der historische Stoffe bevorzugt (wie im »Vermächtnis des Caravaggio«), stellt den Hörern am 21. 9. seine »Sterndeuterin« vor: Die um 1500 in Augsburg spielende Geschichte eines jungen Instrumentenmachers, der auf der Suche nach seinem plötzlich verschwundenen Vater am Ende als Mörder eines auf mysteriöse Weise umgekommenen Meisters verdächtig wird. (Weingut Geheimrat Wegeler Erben).- »Überlandleitung« nennt Katharina Hacker ihren neuen Band mit Prosagedichten, den die in Frankfurt geborene Trägerin des deutschen Buchpreises ihrem hervorragend besprochenen Roman »Habenichtse« folgen lässt. (22. 9., Weingut Georg Müller Stiftung).- Tilmann Speckelsen lädt am letzten Abend in die Sektkellerei Bardong zu einem interessanten Streifzug durch die Artuswelt ein: »Gralswunder und Drachentraum« verspricht den Zuhörern in 100 Porträts Einblicke in die Wunderkammer archetypischer Geschichten und Motive, die mit Spannung erwartet werden. Reizvolle Abende allesamt. Doch obendrein finden für Literaturfreunde, die gut zu Fuß sind, wieder zwei Wanderungen durch die Weinberge mit Heiner Boehncke und dem Winzer Kaspar Herke statt, die um 10.30 Uhr am Restaurant Kronenschlösschen starten, an Kirchen und Weingütern vorbei durch die berühmtesten Weinberglagen führen, in Schloss Vollrads und Schloss Johannisberg die Teilnehmer zu einem Schoppen einladen, ihnen zauberhafte Ausblicke auf Landschaft und Strom versprechen und sie am Nachmittag durch den »Winkeler Hasensprung« wieder zurückkehren lassen. Wer diese »Gegend wie ein Dichtertraum« einmal mit Heinrich von Kleists Augen sehen und erleben möchte, sollte dabei aber auch an gutes Schuhwerk und (auf alle Fälle) regenfeste Kleidung denken, denn »gewandert wird bei jedem Wetter!« (der großen Nachfrage wegen am 15. und am 22. 10.)

Bleibt noch der vom RMF und dem Wirtschaftsministerium gemeinsam gestiftete traditionelle Literaturpreis zu erwähnen, der am 23. 9. um 11 Uhr auf Schloss Vollrads vergeben wird und den glücklichen Gewinner neben dem Preisgeld von 10 000 Euro nicht weniger als 111 Flaschen edelsten Rheinweines mit nach Hause nehmen lässt. Es lohnt sich, Preisträger zu werden! Robert Gernhardt, Bodo Kirchhoff, Peter Stamm, Hella Ecker und Gerd Lobschütz - um nur die letzten Gewinner zu nennen - werden es bestätigen.

RMF-Kartentelefon für alle Veranstaltungen:
01805 743464)          Britta Steiner-Rinneberg

WeinLESE
WeinLESE
Aktuelle Termine
23. März 2019
Musik-Samstag mit two and a box
Rainer Tiefenbach zu Gast in der Weinbar & Vinothek in Wiesbaden

30. März 2019
Musik-Samstag mit RAMIHATTAB
Rami zu Gast in der Weinbar & Vinothek in Wiesbaden

» Alle Artikel

Pressespiegel
26. Februar 2019
Robert Parker - The Wine Advocate 2018
2017 Rüdesheim Berg Rottland Riesling Trocken "GG" - 92 Punkte

26. November 2018
Fallstaff 2019
Schauen Sie sich unsere aktuellen Bewertungen an. Wir sind begeistert!

» Alle Artikel

Balthasar Ress News
06. März 2019
Allein auf Tour mit Weingut Balthasar Ress
Genuss-Rucksack

04. März 2019
März Newsletter 2019

» Alle Artikel